Training

Im Karate werden Abwehr-, Schlag- und Wurftechniken bis zur Präzision trainiert. Die Kunst im Karate ist das Erlernen und Kontrollieren des eigenen Körpers. Man erkennt und erweitert die eigenen Grenzen, sowohl physisch als auch psychisch. Karate kann zudem auch als Lifetime-Sport bis ins hohe Alter betrieben werden.

Bei entsprechendem Training kann man erwarten, dass sich eine gewisse Fitness und Körperbeherrschung einstellt, welche einem auch in anderen Sportarten zugute kommt. Weiter kann man erwarten, dass mit dem Karate die Konzentrationsfähigkeit gesteigert wird und dass sich allmählich eine gewisse Beweglichkeit und Wachheit des Geistes entwickelt.

Ursprünglich wurde im Karate nur Kata, eine Art Scheinkampf gegen mehrere Gegner, trainiert. In den 1930er Jahren entwickelte Prof. Funakoshi einen Aufbau des Trainings, welcher heute in allen Stilrichtungen gebräuchlich ist. Er unterteilt das Training in Grundschule, Kata und Kumite.

Grundschule

In der Grundschule werden die verschiedenen Techniken (Schläge und Fusstritte) grundschulmässig erlernt. Eine exakte Ausführung ist Voraussetzung für die Beherrschung von Kumite und Kata. Sie beinhaltet auch die richtige Stellung des Körpers, den richtigen Einsatz der Hüften, richtige Atmung zur Entspannung der Bauchmuskulatur und dient zudem auch als Konzentrationsübung.

Kata

Kata sind die formellen Uebungen im Karate. Sie sind eine feste logische Folge von aneinandergereihten Abwehr- und Schlagtechniken sowie Fauststössen und Trittechniken gegen einen imaginären Gegner. Sie dienen einerseits der Körperentwicklung und der Kräftigung der Muskeln und andererseits der Entwicklung schneller Reflexe. Obwohl die Katas einfach aussehen, erfordern sie totale Konzentration und Krafteinsatz. Total gibt es 26 Shotokan Katas!

Kumite

Kumite sind die Kampfübungen. Hier werden die Techniken, welche in Grundschule und Kata erlernt wurden praktisch angewendet. Es gibt dabei verschiedene Stufen, von der einfachen Partnerübung mit genau festgelegtem Ablauf, bis hin zum Freikampf.

Im Shotokan Karate Club Vaduz wird das traditionelle Karate unterrichtet! Ob man Karate als Fitnesstraining, als Mittel zur Selbstverteidigung oder mit dem Ziel an Wettkämpfen teilzunehmen betreibt, spielt keine Rolle. Mit unserem Training sind all diese Zielsetzungen möglich.