Geschrieben am

Jahresprogramm & Ferienübersicht 2017

Geschrieben am

Prüfungserfolg im Landestraining

Am Sonntag traten Antonio Pagliarulo und Heinz Eggenberger zur Prüfung zum 4. Kyu (Violettgürtel) an. Schon anfangs war klar, dass sich die Prüfung in die Länge ziehen würde, da es sehr viele Kandidaten hatte.
Für beide war es die erste Auswärtsprüfung (nicht im Dojo Vaduz) überhaupt und sie haben sich während den letzten Monaten intensiv auf diese Prüfung vorbereitet.

Während rund 2 Stunden zeigten Antonio und Heinz ihr Können. Antonio glänzte mit Bestleistungen in Kumite und Kata – hier holte er sich souverän die Note ausgezeichnet. Heinz zeigte eine solid starke Leistung und somit durften beide ihren wohlverdienten neuen Gürtel in Empfang nehmen.

HERZLICHE GRATULATION

Weiterlesen …

Geschrieben am

Shihan Sugimura in Vaduz

Der schweizer Chef-Instruktor des Japanischen Weltverbandes (JKA), Shihan Koichi Sugimura, 8. Dan, folgte der Einladung von Katherine Broder (Shotokan Karate Club Vaduz) und leitete einen Abend lang das Training.

Das Training fand im familiären Rahmen statt um ein optimales Trainingserlebnis für die selektierten Karatekas zu bieten. Zugeschnitten speziell auf die Oberstufe (ab Grüngürtel) und auf das liechtensteiner Karate Kader.
Dementsprechend setzte Sugimura seine Schwerpunkte auf die Grundschule und Kumite. Die Vaduzer Karatekas erlebten ein intensives und lehrreiches Training mit vielen Tipps und Tricks zur persönlichen Weiterentwicklung.

 

Weiterlesen …

Geschrieben am

Kleinstaaten EM Malta

Zum erstem Mal startete Liechtenstein mit 2 Karatekas (Aileen Sprenger und Larissa Vils) an der Kleinstaaten Europameisterschaft in Malta. Rund 300 Teilnehmern traten in Kata und Kumite an.


Hervorragende Leistung der Vaduzer Sportler:
Aileen kämpfte sich ins Halbfinale und zeigte eine starke Kata "Sochin". Sie musste sich dort geschlagen geben und belegte den hervorragenden 4. Rang.
Larissa hatte gleich in der ersten Runde die Vorjahressiegerin und musste somit auf die Trostrunde hoffen. Diese Chance nutze sie und erreichten den ausgezeichneten 6. Rang.

Marion Oehri und Aude Latreille-Phifer reisten als Coaches mit und Katy unterstützte die Meisterschaft als Schiedsrichterin.

Eine Topleistung für die erste Teilnahme und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr in Andorra

Weiterlesen …

Geschrieben am

Karate wird neue olympische Disziplin

Nun ist es offiziell: Karate wird Teil der olympischen Spiele. Der Kongress des Internationalen olympischen Komitees hat während ihrer Session in Rio de Janeiro entschieden Karate ins Programm der olympischen Spiele 2020 in Tokio aufzunehmen. Diese Entscheidung ist ein historischer Durchbruch für diese traditionsreiche Sportart und reflektiert viele Jahre harter Arbeit des WKF (World Karate Federation). Für Karatekas auf der ganzen Welt wird ein Traum wahr, endlich ihre Disziplin an den olympischen Spielen zu sehen. Zum ersten Mal gleich in Japan, der Geburtsnation des Karate Sportes.
Ausserdem wurden erste Verhandlungen mit dem Ausrichter der Kleinstaatenspiele 2021 – Andorra - aufgenommen, damit Karate auch hier zu seiner Premiere kommt.

Schon seit Jahren ist Katherine Broder aktiv im EKF und WKF, früher als Sportlerin, heute als international lizenzierte Schiedsrichterin in Kata und Kumite. Sie initiierte die Aufnahme des Karatesportes Liechtensteins unter dem Martial Arts Verband und sicherte die Mitgliedschaft Liechtensteins im EKF und WKF. Seit diesem Jahr ist Liechtenstein nun vollwertiges Mitglied im EKF und WKF. Katherine vertritt Liechtenstein im WKF und ist auch die Delegierte des WKF in Liechtenstein.

Die Aussicht auf die olympischen Spiele und vor allem die Kleinstaatenspiele haben Katherine bereits vor einigen Jahren dazu bewogen ein Kader und eine entsprechende Trainings- und Trainerstruktur im Dojo Vaduz neben dem Breitensport aufzubauen. Das Kader umfasst heute 10 Karatekas (davon 8 Liechtensteiner) von Nachwuchs bis Elite in Kata und Kumite welche erfolgreich an Turnieren in der Schweiz und Österreich teilnehmen. Geführt wird die Kadergruppe von wettkampferfahrenen Kadertrainern unter der technischen Leitung von Katherine und wird weiter ausgebaut.

Die Zusammen- und Aufbauarbeit findet sehr eng mit dem Schweiz. Karateverband, speziell in der Sektion des SKR (Swiss Karatedo Renmei) unter der Leitung von Shihan Koichi Sugimura, 8. Dan, statt.

Die Kleinstaatenspiele 2021 im Visier

Die Qualifikationslimite für die ersten olympischen Spiele in Tokio ist sehr hoch. Es werden dort voraussichtlich nur Elite Kategorien, 2 Kata (Herren/Damen) und 6 Kumite Kategorien (je 3 Gewichtsklassen Damen/Herren) durchgeführt werden. In jeder Kategorie werden jeweils 8 Sportler starten.

Die Chance auf eine Teilnahme an den Kleinstaatenspielen in 2021 in Andorra ist höher und auch auf dieses Ziel wird sich das Liechtensteiner Karate Kader konzentrieren.

Für das LOC ist die Aufnahme von Karate ins Programm von Tokyo 2020 und eventuell bei den Kleinstaatenspielen 2021 in Andorra Beweggrund, um die bereits sehr gute Zusammenarbeit mit Martial Arts Liechtenstein noch zu intensivieren. Dies wurde an einem Treffen zwischen Normann Kaiser (Präsident MAL), Katherine Broder (Shotokan Karate Vaduz) sowie Beat Wachter und Flurin Dermon (beide LOC) vereinbart. Langfristiges Ziel der beiden Verbände ist Entsendung von Liechtensteiner Karatekas an Olympische Events.

 

Weiterlesen …

Geschrieben am

Anfängerkurs September

Am Freitag 2. September starten wir mit unserem Herbstanfängerkurs in Vaduz.

(Training immer Dienstag u/o Freitag)

Wer:
17.00h ab 5 Jahre
17.45h 
ab 11 Jahre
18.30h ab 16 Jahre
19.00h ab 30 - 99 Jahre   um 19.30h

Wo:
Turnhalle, Primarschule Aeule, Vaduz (gleiches Gebäude wie Vaduzersaal

Kursleiter:

Katherine Broder 4. Dan SKF/JKA
Marion Oehri 2. Dan SKF/JKA
Kilian Senn 1. Dan SKF/JKA
Adriane Beck 1. Dan SKF/JKA

Bitte in Sportbekleidung erscheinen. (Trainer, T-shirt etc.)

Weiterlesen …